Startseite   |    Impressum/Kontakt   |    Datenschutz   |    AGB           

Ihr Finanzexperte

      

FACHBERATUNG FÜR FINANZDIENSTLEISTUNGEN

GELDANLAGEN – VERSICHERUNGEN - FINANZIERUNGEN

                                                             

 

Stichwortsuche

 

 

News

 

Bundestag und Bundesrat haben mit der verabschiedeten Unternehmenssteuerreform auch die Einführung der Abgeltungsteuer beschlossen. Sie wird zum 01.01.2009 in Deutschland eingeführt.  [mehr...]

 


Vermögensaufbau und Vermögenssicherung mit Pfiff

 

Jeder Mensch sollte ein Grundpaket an Versicherungen haben, wenn er nicht Gefahr laufen möchte, in einer Notsituation ohne Unterstützung dazustehen. Besonders wichtig sind dabei natürlich die Absicherung des Hausrats und der eigenen Gesundheit in Form einer Unfallversicherung und möglicherweise sogar einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung. Auch die Notwendigkeit einer Rechtschutzversicherung ist inzwischen nicht mehr von der Hand zu weisen, wobei man wissen sollte, dass man sich den Rechtschutz in Modulen zusammenbauen kann, bei denen jedes einen bestimmten Bereich des Lebens absichert.

Wichtig wäre es auch, schon möglichst früh an den Vermögensaufbau mit einer Geldanlage zu denken, die eine hohe Guthabenverzinsung bietet. Das schafft im späteren Leben mehr finanziellen Bewegungsspielraum. Je nachdem, ob man eine völlig flexible Anlage mit variabler Verzinsung haben möchte oder sich die etwas höheren Guthabenzinsen der fest verzinslichen Geldanlagen mit vertraglich vereinbarter Laufzeit sichern will, kann man aus Tagesgeld und Festgeld wählen. In beiden Fällen sollte man allerdings auf die Sicherheit der Anlagesumme achten, bei deren Höhe es auf dem internationalen Finanzmarktparkett durchaus nennenswerte Unterschiede gibt.

Beim Festgeld sollte man sich vor allem in einer Hochzinsphase vertraglich die Option auf eine Prolongation einräumen lassen. Der Begriff Prolongation steht für das Recht des Kunden, den Sparvertrag zu gleichen Konditionen noch einmal um die gleiche Laufzeit verlängern zu können. Besonders gute Konditionen bekommt man in den meisten Fällen, wenn man sein Vermögen vertraglich für den Zeitraum von ein bis zwei Jahren bindet. Bei der Anlagenhöhe bekommt man die besten Guthabenzinsen, wenn man Summen zwischen 20.000 und 50.000 Euro einbringen kann.

Damit kann man sich langfristig einen guten Grundstock an verfügbarem Geld aufbauen, das dann wiederum als Eigenkapital zum Beispiel für einen Hausbau eingesetzt werden kann. Erfahrungsgemäß bekommt man umso bessere Zinsen für eine Baufinanzierung, je mehr Eigenkapital und Eigenleistungen man einbringen kann.

Wer in die Gruppe der förderfähigen Personen für Baugeld fällt, sollte sich bei einem geplanten späteren Bauvorhaben auch überlegen, ob nicht eine Wohn Riester für ihn eine gangbare Alternative wäre, weil man hier durch die staatliche Förderung eine richtig gute Rendite abfassen kann und zusätzlich den Vorteil hat, dass die Guthaben in einer solchen Versicherung zur Altersvorsorge weder gepfändet werden können, noch verwertet werden müssen, wenn man irgendwann einmal auf die Unterstützung durch Hartz IV Leistungen angewiesen ist.

Wer den Bau des Eigenheimes als Geldanlage dann konkret angeht, der sollte seinen Rechtschutz entsprechend erweitern und vor allem auch an eine Bauherrenhaftpflichtversicherung denken, die weitere rund um einen Bau entstehende Risiken wirksam abdecken kann.

  Interesse? Hier kostenloses und unverbindliches Angebot anfordern!



 



Partner

 

 

© 2007-2011 IhrFinanzexperte.de, All Rights Reserved.